Industriekaufmann (m/w)

„Du lernst in verschiedenen Abteilungen ein vielfältiges Aufgabenspektrum kennen!“

Was macht ein Industriekaufmann?

Kaufen. Verkaufen. Importieren. Exportieren: Das sind seit jeher die Grundpfeiler des Kaufmann-Berufs. Industriekaufleute kaufen Ware ein, kümmern sich um Personal oder verhandeln mit Kunden über Verkaufspreise. Je nach Unternehmen gehören neben nationalen und auch internationale Kunden dazu. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und umfassend. Auszubildende zu Industriekaufleuten durchlaufen in der Lehrzeit alle verschiedenen kaufmännischen Bereiche im Ausbildungsbetrieb.

Was erwartet dich bei UMAREX?

Bei Umarex arbeitest du in einem hochmodernen Unternehmen mit Weltruf. Du arbeitest hauptsächlich am Schreibtisch mit dem Computer. Auch das Telefon ist für dich ein wichtiges Medium, um den Kontakt zu Kunden oder auch Mitarbeitern zu halten. Kurze Wege in die Produktion oder andere Abteilungen klären interne Fragen außerdem oft schneller als manche E-Mail – und persönlicher ist das noch dazu. Als Azubi zum Industriekaufmann warten in den verschiedenen Abteilungen bei uns recht unterschiedliche Aufgaben auf dich:

Einkauf: Du sorgst für die termingerechte Beschaffung von Produktionsmaterial, pflegst Kontakte zu Lieferanten, holst Angebote ein und handelst günstige Preise oder Lieferbedingungen aus.

Vertrieb Inland: Hier steht der Kundenkontakt im Vordergrund, du arbeitest aber auch eng mit dem Außendienst zusammen. Du kümmerst dich um die komplette Auftragsabwicklung und Terminkoordination – von der Auftragserfassung bis zur Reklamationsbearbeitung. Ebenso zählt die Erstellung von Angeboten zu deinen Aufgaben. Vertrieb Export: Hier betreust du internationale Kunden, meist in englischer Sprache, vom Angebot über die Rechnung bis zur Lieferung. Das beinhaltet teilweise auch die Zoll- und Ausfuhrabwicklung.

Finanzbuchhaltung: Du erfasst alle unternehmensbezogenen Vorgänge, die sich in Zahlen ausdrücken lassen: buchst Aufwendungen und Erträge, überwachst Forderungen und Verbindlichkeiten, löst Zahlungsprozesse aus und kommunizierst mit Kunden, Lieferanten oder Behörden.

Personalabteilung: Hier dreht sich alles um die Mitarbeiter – von der Personalbeschaffung über die Personalbetreuung bis hin zum Ausscheiden von Mitarbeitern. Du führst Personalakten, erstellst die monatlichen Entgeltabrechnungen, ermittelst Sozialabgaben und Steuern. Außerdem überwachst du Arbeits-, Urlaubs- und Fehlzeiten.

 

Was erwarten wir?

Der Computer sollte keine unbekannte Größe sein: EDV-Kenntnisse und hier vor allem die Beherrschung der MS-Office-Software sind unverzichtbar. Offenheit gegenüber anderen Menschen ist eine wichtige Charaktereigenschaft, denn Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Verhandlungsgeschick gehören dazu – letzteres auch in Englisch, denn wir handeln international. Eine kaufmännische Vorbildung (wie zum Beispiel die Höhere Handelsschule) wäre von Vorteil.

Welchen Schulabschluss brauchst du?

Du hast das Abitur, idealerweise Fachabitur im Bereich Wirtschaft erreicht.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Sie dauert 3 Jahre.

Und nach der Ausbildung?

Gerne übernehmen wir dich nach deiner Ausbildung, wenn Leistung und die Chemie zwischen uns stimmen. Außerdem sind viele verwandte, aber dennoch unterschiedliche Wege möglich: als staatlich anerkannter Techniker für Betriebswissenschaft, Fachkaufmann, Industriefachwirt, als Betriebswirt oder Bilanzbuchhalter – oder gar durch ein anschließendes Studium in den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann schau dir auch dieses Video an und lass dir die Welt der UMAREX Newcomer aus erster Hand zeigen!

Aus Gründen des Stils und der Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter und richten sich natürlich an weibliche und männliche Bewerber.

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie unsereren Datenschutzbestimmungen zu.